Sie sind hier: Home    Aktuelles    Pressemitteilung vom 24.03.2009
24.03.2009

Pressemitteilung vom 24.03.2009

Von Thomas Krieg

CDU Willstätt präsentiert Kandidaten für Kreistags-, Ortschafts- und Gemeinderatswahlen

In der alten Turnhalle in Willstätt präsentierte der CDU-Gemeindeverband am 23. März 2009 seine Kandidaten für die Kreistagswahl, die Gemeinderatswahl in Willstätt und die Ortschaftsratswahlen in Eckartsweier, Legelshurst und Willstätt. Zu Gast war der südbadische Abgeordnete im Europäischen Parlament, Dr. Andreas Schwab MdEP, der zum Thema "Europa - Chancen und Perspektiven" sprach.

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Willstätt, Tobias Fahrner, eröffnete die Veranstaltung, bei der nahezu alle Kandidaten anwesend waren. Fahrner betonte, wie wichtig es sei, dass die CDU in Willstätt als verlässliche Kraft wieder eine komplette eigene Liste für die Gemeinderatswahl hinbekommen habe, ganz im Gegensatz zu einigen anderen, bisher im Gemeinderat vertretenen Gruppen und Parteien. Ebenfalls konnten für Eckartsweier, Legelshurst und Willstätt eigenständige Listen für die Ortschaftsräte in den Nominierungsversammlungen am 10. März 2009 aufgestellt werden. Für Hesselhurst und Sand sind zumindest auf der Gemeinderatsliste Kandidaten vertreten.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Reinhard Jockers, hob in seinem Überblick die wichtigsten Themen der Willstätter Kommunalpolitik der letzten Jahre und der kommenden Legislaturperiode hervor. Dazu zählen neben der Weiterentwicklung der familienfreundlichen und generationenübergreifenden Gemeinde vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung auch die Versorgung mit DSL-Breitbandanschlüssen und die Erhaltung der Werkrealschule Willstätt. Die weitere Ausgestaltung des Sanierungsgebiets "Am alten Schlossplatz" in Willstätt mit den dafür nötigen Investitionen wird die kommenden Jahre ebenfalls den Gemeinderat beschäftigen. Insgesamt wolle die CDU-Fraktion im Gemeinderat weiterhin Garant sein für eine verlässliche, nachvollziehbare und transparente Politik zum Wohle Willstätts und seiner Bürgerinnen und Bürger.

Als Hauptredner des Abends sprach Dr. Andreas Schwab MdEP, der südbadische Abgeordnete im Europäischen Parlament über Chancen und Perspektiven in Europa. Er machte an einigen Bereichen fest, weshalb bei der anstehenden Europawahl die CDU das beste Politikangebot macht. Als Grenzregion profitiert Südbaden insbesondere, aber auch Deutschland als Exportnation überdurchschnittlich vom europäischen Binnenmarkt, weshalb dieser weiter gefördert werden muss. Weiterhin es gilt grade aus Sicht der Europäischen Union, das Subsidiaritätsprinzip weiter zu forcieren: Was in der Gemeinde geregelt werden kann, sollte dort geregelt werden und nicht durch übergeordnete Ebenen. Schließlich muss nach Meinung der CDU nach der großen Zahl der EU-Beitritte in den vergangenen Jahren nun eine Konsolidierungsphase stattfinden, in der vor allem die institutionellen Probleme gelöst werden müssen.

Nach der individuellen Vorstellung der Kandidaten bestand für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Zum Abschluss der Veranstaltung wies der  Gemeindeverbandsvorsitzende Fahrner auf die neue Homepage www.cdu-willstaett.de hin, auf der nun auch Informationen über die Kandidatinnen und Kandidaten abgerufen werden können. Weiterhin rief er die Anwesenden zur Wahl der CDU-Kandidaten auf, damit weiterhin eine verlässliche und nachvollziehbare Politik in den Gemeindegremien gemacht werden könne.

 


Präsentation der Kommunalwahlkandidaten in Willstätt
mit Dr. Andreas Schwab MdEP (am Rednerpult) [Foto: Thomas Krieg]