Sie sind hier: Home    Aktuelles    CDU Willstätt informiert sich bei der Firma Wiegert und Bär über das neue Wasserkraftwerk
06.08.2012

CDU Willstätt informiert sich bei der Firma Wiegert und Bär über das neue Wasserkraftwerk

Von Tobias Fahrner

Vertreter des CDU Gemeindeverbands Willstätt und interessierte Bürger besichtigen die Firma Wiegert und Bär in Renchen. Die Firma Wiegert und Bär liefert ein Großteil der benötigten mechanischen und elektrischen Komponenten für das neue von der SÜWAG gebaute und betriebene Wasserkraftwerk an der neuen Kinzig. Bevor das Herzstück der Anlage, die Turbine, am 14. August um 14 Uhr eingebaut wird, hatte die CDU Willstätt die Möglichkeit, die fast fertigen Komponenten bei der Firma Wiegert und Bär zu besichtigen, da im eingebauten Zustand vieles nicht mehr ohne Probleme begutachtet werden kann.

Die Firma Wiegert und Bär ist Europaweit tätig und fertigt Turbinen bis 5000 kW Leistung. Doch nicht nur die Turbine selbst, auch die anderen für ein Wasserkraftwerk notwendigen Komponenten wie Rechen, Rechenreiniger, Schütze, Stauklappen etc. werden in Einzelanfertigung nach Kundenwunsch hergestellt. Da das neue Wasserkraftwerk in Willstätt praktisch vor der Haustüre der in Renchen beheimateten Firma liegt, konnte man sich gegen viele Mitbewerber durchsetzen und hat von der SÜWAG den Zuschlag erhalten.

Das neue Wasserkraftwerk besitzt eine Spitzenleistung von 990 kW und kann damit bis zu 1400 Haushalte mit Strom versorgen. Es leistet dabei 40 % mehr als das alte, sich noch in Betrieb befinde Wasserkraftwerk in der Willstätter Ortsmitte (alte Mühle). Mit der Inbetriebnahme des neuen Kraftwerks, voraussichtlich Anfang 2013 wird das alte Kraftwerk stillgelegt und der Kraftwerksanbau an der alten Mühle steht der Gemeinde Willstätt dann für die Sanierung und Umnutzung der alten Mühle (gemischt neues Rathaus und Wohnnutzung) zur Verfügung.

Mit dem neuen Wasserkraftwerk erfolgt ein weiterer Schritt Richtung Energiewende. Auch wenn in Deutschland die Potentiale der Wasserkraft begrenzt und größtenteils bereits ausgenutzt sind, ist Wasserkraft neben der Biomasse noch am ehesten grundlastfähig, weil sie weit weniger wetterabhängig ist wie Windenergie oder Photovoltaik. Die CDU Willstätt begrüßt deshalb, das sich der langjährige Kooperationspartner SÜWAG für den Bau des neuen Wasserkraftwerks entschieden hat. Info: Die neue Turbine wird am 14. August um 14 Uhr ins Kraftwerksgebäude eingebaut.